Kurzbericht zum Trainingscamp in Köpenick

/, Badminton Camp, Verein/Kurzbericht zum Trainingscamp in Köpenick

Kurzbericht zum Trainingscamp in Köpenick

Am letzte Mai-Wochenende richtete der Köpenicker Badminton Club zum dritten Mal ein Trainingscamp mit Hans Werner Niesner aus. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurde unter Leitung vom ehemaligen deutscher Bundestrainer mit 14 Teilnehmern viel und fleißig trainiert. Unterstützung gab es von den Co-Trainern Robin Niesner und Christian Plunze.

Mit leichter Verspätung begann am Samstag das Camp, welches für einige Teilnehmer erstmaliges Training unter professioneller Anleitung bedeutete. Schwerpunkthemen an diesem Wochenende war die Rückhand, dem Umsprung, Spiel am Netz und Abwehr.
Mit wenigen kurzen Pausen sowie einer etwas längeren Mittagspause wurde rund 6 Std. intensiv trainiert. Nach den erfolgreichen Einheiten machte sich die Gruppe auf, um den Abend gemeinsam und gemütlich bei Speiß und Trank ausklingen zulassen. Hier stießen auch noch weitere Vereinsmitglieder hinzu sodass dies ein schöner Abschluss des erstem Trainingstages war.
Am Sonntag ging es um 10 Uhr weiter. Neben ein wenig Theorie sowie Demo- und Beispielvideos stad das umsetzen und einüben des gelernten auf der Tagesordnung. Gegen 17 Uhr war es dann auch schon wieder so weit, langsam auf Wiedersehen zu sagen.

Die Teilnehmer hatten viel Spaß und Freude und hoffen das erlernte Wissen im weiteren Training zu vertiefen und anzuwenden. Wir bedanken uns herzlich bei Hans Werner und Robin für ihr kommen nach Berlin und hoffen auf ein baldiges 4. Camp in Berlin.

Author: Cristian Plunze

By |2018-12-20T22:03:33+00:005. Juni 2018|Categories: Allgemein, Badminton Camp, Verein|0 Comments

Leave A Comment